Startseite / Bhutan Reisen / Währung & Finanzen in Bhutan
traditioneller bhutanischer Verkaufsladen

Währung & Finanzen in Bhutan

Offizielles Zahlungsmittel in Bhutan ist der Ngultrum, unterteilt in 100 Chhertum.

Der Ngultrum ist an die indische Rupie gekoppelt, welche (ausgenommen 500-und 1000 Rupien-Scheine) ebenfalls als Zahlungsmittel akzeptiert wird (bitte keine großen Mengen an Rupien mitnehmen).
Zur Mitnahme aus Deutschland ist der Euro in kleinen Scheinen bis zu 50-Euro-Scheinen zu empfehlen. Bargeld (Euro, Schweizer Franken oder Dollar) können Sie dann vor Ort in Paro oder Thimphu problemlos in die Landeswährung umtauschen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sein. In Thimphu finden Sie auch Geldautomaten. Außerdem sollte man eine gewisse, nicht gar zu knapp bemessene, Geldreserve einplanen. Als Reserve ist eine Bank-/Kreditkarte zu empfehlen.

Bitte beachten Sie, dass es ist in Bhutan schwierig ist, den Ngultrum zurück in Devisen zu tauschen. Dafür existieren nur auf dem Flughafen in Paro zwei Schalter.

1 Euro = 72 BTN (bhutanischer Ngultrum) Wechselkurs Januar 2017

Preise

  • eine Tasse Espresso ca. 50 BTN
  • eine Flasche Mineralwasser ca. 25 BTN
  • eine Flasche „Red Panda Beer“ ca. 100 BTN
  • ein Souvenir T-Shirt ca. 500 BTN

Es ist in Bhutan schwierig, den Ngultrum zurück in Devisen zu tauschen. Dafür existieren nur auf dem Flughafen in Paro zwei Schalter.

– Anzeige –

Bhutan

Ein Königreich wie kein anderes
14 Tage Kultur- und Trekkingrundreise

  • Ideale Kombination aus kulturellen Höhepunkten und mittelschwerem Trekking
  • Wanderung zum Kloster Taktshang (Tigernest)
  • Vier Tage Druk-Path-Zelttrekking
ab 3790 EUR