Startseite / Naturschönheiten / Taksang Kloster/ Tigernest

Taksang Kloster/ Tigernest

Der buddhistische Lehrer Rinpoche floh auf dem Rücken der Tigerin. In einer Höhle meditierte er drei Monate, bekehrte das Paro-Tal und unterwarf die herrschenden Dämonen. Er zwang die Dämonen ein Kloster zu erbauen – das Tigernest-Kloster.

So lautet die Sage um das Takshang- oder Tigernest-Kloster. Es befindet sich im Himalaya auf 3.120 Meter über dem Meeresspiegel. Das buddhistische Kloster wurde 1692 erbaut und dem buddhistischen Meister Rinpoche gewidmet. 700 Meter thront das Takshang- oder Tigernest-Kloster über dem Paro-Tal. Heute leben hier nur noch wenige Mönche dauerhaft.

Die Eingänge zu acht heiligen Höhlen befinden sich im Takshang- oder Tigernest-Kloster, unter anderem auch die Grotte, in welcher Meister Rinpoche drei Monate meditierte. Leider sind heute nicht mehr alle Höhlen für Besucher erreichbar.

Der Weg zum Kloster kann nur zu Fuß oder größtenteils mit dem Maulesel bewältigt werden. In drei Stunden werden 800 Höhenmeter in einer atemberaubenden Landschaft überwunden. Einer der vielen Ausblicke bietet den berühmten Postkartenblick auf das Tigernest-Kloster. Hier sollten Sie sich die Zeit für ein Foto nehmen.

– Anzeige –

Sikkim • Bhutan • Nepal

Teeplantagen, Dzongs und Stupas
16 Tage Kultur- und Naturrundreise

  • Königreiche des Himalaya kompakt erleben
  • Darjeeling: Teeplantagen, Toy Train und Tiger Hill
  • Wanderung zum Kloster Taktshang (Tigernest)
ab 3690 EUR